Energiemanagement | Energieeffizienz | Energieverbräuche | Energiekosten

March 30, 2022

✔ Energiemanagement
               ✔ Energieeffizienz
                              ✔ Energieverbräuche
                                          ✔ Energiekosten

Die „Härterei“ ist in vielen Betrieben einer der größten Energieverbraucher. Daher ist energieeffizientes Wirtschaften das aktuelle Top-Thema für viele Kunden und Anwender im Bereich der Wärmebehandlung.
Hier gilt es nun, aktiv zu werden – vor allem, da sich nationale und internationale Bestimmungen im Wandel befinden und die bereits erheblich gestiegenen Energiekosten.
Entsprechend stehen ressourcenschonende Maßnahmen und Kostenreduzierungen hoch im Kurs.

Ansatzpunkte:
Die Grundvoraussetzung für die Bewertung von Auswirkungen und Maßnahmen ist ein valider Datenstand zum Energieverbrauch der Anlagen und Anwendungen. Auf der Basis dieser Daten können die Auswirkungen von Preiserhöhungen im Bereich der Energieversorgung bewertet werden.
„Was kostet mich die Charge, das Bauteil, und welche Mehrkosten ergeben sich?“ Darüber hinaus lassen sich Optimierungen unter Berücksichtigung der Prozessanforderungen und der Kenndaten über den tatsächlichen Energieverbrauch besser und einfacher bewerten.

Energieerfassung:
Für die Erfassung von Energieverbrauch (Gas/Strom/Wasser) an den Ofenanlagen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: einfache Systeme, die den zeitaktuellen Wert anzeigen, aber keine Dokumentation beinhalten. Andere Lösungen sind mit den Steuerungen der Ofenanlagen oder einem übergeordneten Leitsystem verbunden. Je nach Anwendung und Ausführung werden die Verbrauchsdaten dokumentiert und nach zeitlichen Zusammenhängen oder einzelnen Anwendungen analysiert. Diese Art von Datenaufbereitung hilft auch bei der Darstellung gegenüber den Behörden und führt zudem zu erheblichen Einsparungen interner Aufwände für die Zusammenstellung der Kenndaten. Gern unterstützen wir Sie bei der Bewertung der Anwendungen sowie der Auswahl der richtigen Systeme für die Energieerfassung.

Energieeffizienz/Reduzierung von Stromspitzen
Ihrer Wärmebehandlungsanlagen:
Maßnahmen über Veränderungen an den Anlagen werden nach unterschiedlichen Gesichtspunkten (Technik, Umwelt und Kosten) bewertet und ausgewählt. So muss zum Beispiel die Maßnahme zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung von Stromspitzen an die Anforderungen an Ihre Produkte, Reproduzierbarkeiten sowie Ausbringungsmengen angepasst werden.
Diese Maßnahmen lassen sich vielseitig ausführen: Neben direkten technischen Änderungen an den Anlagen können auch Optimierungen im Bereich der Prozessführung Einsparungen bewirken. Die für den Betrieb der Anlage erforderliche Peripherie sollte man bei der Betrachtung ebenfalls berücksichtigen.

Ipsen ist Ihr Ansprechpartner für die Themen rund um Ihre Wärmebehandlungsanlage. Gemeinsam werden wir nachhaltige Optimierungen und Lösungen finden!

Kontakt: Oliver Obladen | +49 2821 804 389 | Energy@Ipsen.de